Rundschreiben 20-1

Rundschreiben Nr. 1 vom 02. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach den Wahlen zum Europäischen Parlament, ist die Bildung einer neuen Kommission zustande gekommen, die nun die notwendigen Aufgaben wahrnehmen muss, wie den Finanzrahmen für die nächsten sieben Jahre, die Austrittsverhandlungen mit Großbritanien und die Beitrittsverandlungen mit weiteren Staaten.

Wie angekündigt, möchten wir Sie als Europa-Union KV Trier mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Trier und der Volkshochschule Trier zu einer Vortragsveranstaltung am

Donnerstag, den 12. März 2020 um 18.30 Uhr, Palais Walderdorff, Raum Beletage, Volkshochschule, Ecke Domfreihof/Sterstraße, Trier

herzlich einladen.

Es spricht Dr. Bernhard Wabnitz zu dem Thema;

Nach der Europawahl – Deutschland, Frankreich, Italien im Spannungsfeld der Europäischen Union“.

Dr. Bernhard Wabnitz war von 2006 bis 2015 Leiter des ARD-Auslandstudio in Rom und langjähriger Moderator des „Weltspiegels“. Dr.Wabnitz ist nicht nur ein ausgewiesener Kenner der italienischen Politik, sondern auch der europäischen und internationalen Beziehungen. So wird es interessant sein zu erfahren, wie drei EU-Gründerstaaten heute ihr Verhältnis innerhalb der Europäischen Union verstehen.

Im Anschluss an den Vortrag besteht bei einem Glas Wein Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch.

Mit herzlichen Grüßen
Ernst-Ludwig Göpfert
Stellvertretender Vorsitzender